In Bergisch Gladbach leben seit den 1970er Jahren Bahá’í. Im April 1973 wurde der erste örtliche Geistige Rat gegründet.

Seitdem war die Baha’i-Gemeinde aktiv im Dialog mit anderen Religionsgemeinschaften. Beispiele dafür sind der Baum des Friedens am Deutschen Platz oder der Baum der Religionen in Bensberg.

Die Bahá’i Gemeinde Bergisch Gladbach ist Mitglied des Stadtverbandes „Eine Welt“, Mitglied des Arbeitskreises der Religionen und engagiert sich zusammen mit den Kirchen in Bergisch Gladbach bei der Organisation des „Fest der Religionen“.